Fokuszone «Arbeit»

Geschützte Arbeitsplätze / Dauerarbeitsplätze

Die geschützten Arbeitsplätze und Dauerarbeitsplätze der IG Arbeit geben den Mitarbeitenden die Möglichkeit, eine Tagesstruktur aufzubauen, soziale Kontakte zu pflegen und die eigenen Fähigkeiten im geschützten Rahmen zu fördern.

Die IG Arbeit bietet abwechslungsreiche und unbefristete geschützte Arbeitsplätze an für Personen, welche eine IV-Rente/IV-Teilrente beziehen oder in der Rentenprüfung sind. Das Mindestpensum beträgt 50%.

Dauerarbeitsplätze bietet die IG Arbeit für Personen an, welche wirtschaftliche Sozialhilfe beziehen. Das Mindestpensum beträgt 40%.

Die geschützten Arbeitsplätze und Dauerarbeitsplätze der IG Arbeit geben den Mitarbeitenden die Möglichkeit, eine Tagesstruktur aufzubauen, soziale Kontakte zu pflegen und die eigenen Fähigkeiten im geschützten Rahmen zu fördern. Weiter erfahren die Mitarbeitenden der IG Arbeit durch ihre Arbeit Anerkennung und leisten einen wichtigen Beitrag in der Gesellschaft. Dies stärkt den Selbstwert und das Selbstvertrau­en!

Die Mitarbeitenden erhalten einen angepassten Lohn. In den Betrieben werden die Mitarbeitenden durch kompetente Fachpersonen begleitet. Sie sind Bezugsperson für die Mitarbeitenden, unterstützen sie in ihren beruflichen und privaten Anliegen und arbeiten bei Bedarf mit anderen Fachpersonen oder Institutionen zusammen. Zusammen mit den Mitarbeitenden legt die Bezugsperson darüber hinaus individuelle Ziele fest. Wenn sich die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden so weit verbessert, dass sie dem ersten Arbeitsmarkt nahekommen, können sie in internen und externen Praktika neue Erfahrungen sammeln und sich so weiterentwickeln.

Die Mitarbeitenden der IG Arbeit haben darüber hinaus die Möglichkeit, interne Weiterbildungskurse oder das Peer-Angebot zu besuchen.

In den folgenden Bereichen/Betrieben der IG Arbeit stehen Arbeitsplätze zur Verfügung:

  • Büro und Handwerk: BüroService, Montage, Rahmen- und Kartenatelier, Textilatelier, Schreinerei
  • Gastronomie + Hotellerie: Produktionsküche, Bistro EssWerk, Viscosistadt Nylon 7, Seminarhotel Romerohaus, Hauswirtschaft am Hauptsitz
  • Mobile Dienste/Logistik: Luzerner Brockenhaus, Auftragsbörse (Umzug und Reinigung), Shopping- und Recycling-Taxi, Grünabfuhr

Mehr Informationen zu den geschützten Arbeitsplätzen/Dauerarbeitsplätzen.

Mehr Informationen zum Peer-Angebot, sowie Peer-Flyer.

Aufnahmeprozess

Bei Interesse an einem geschützten Arbeitsplatz oder Dauerarbeitsplatz nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt auf mit unserer zentralen Anlauf- und Koordinationsstelle «Intake + Triage».

«Intake + Triage» ist zuständig für den Aufnahmeprozess der geschützten Arbeitsplätze und Dauerarbeitsplätze. Das Ziel dabei ist es, einen Arbeitsplatz zu finden, der den individuellen Stärken und Möglichkeiten entspricht. Die Fachpersonen Intake + Triage führen dazu ausführliche und professionelle Aufnahmegespräche durch, holen mit Einverständnis Auskünfte bei weiteren Personen ein und organisieren Betriebs-Besichtigungen oder Einblickstage.

Unsere zentrale Anlauf- und Informationsstelle Intake + Soziales gibt Ihnen gerne auch persönlich Auskunft und freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Vertrauen Sie unserer Kompetenz.
Wir unterstützen Sie.

 

Öffentlicher Applaus von Nutzer*innen

  • 10 Carolina Muri
  • 10 Michael Näf